Sprache: de | en

Wissenswert

News vom 18.04.17

Norwegen: Änderung bei Steuererklärung

Deutsche Handwerksbetriebe, die in Norwegen Dienstleistungen im Wert von mehr als 50.000 Norwegischen Kronen innerhalb eines Jahres  ausführen, werden dort umsatzsteuerpflichtig. Sie mussten sich bisher über einen in Norwegen zugelassenen kostenpflichtigen Fiskalvertreter im Umsatzsteuerregister eintragen. Dies galt auch für Subunternehmer. Die Steuererklärungen in Norwegen wurden vom Fiskalvertreter durchgeführt.

Seit dem 1. April 2017 ist die Fiskalvertreterpflicht weggefallen. Deutsche Firmen können die steuerliche Registrierung und die Abgabe der Steuererklärung nun selbst durchführen. Zahlungen können jetzt über deutsche Banken erfolgen. Alle relevanten Briefe der Behörden sollen ins Englische übersetzt werden.

Quelle: Handwerkskammer Lübeck und Handwerkskammer Flensburg
Im Original: The Norwegian Tax Administration

Bild: Claudio Divizia - Fotolia

Aline Theurer
Außenwirtschaftsberaterin
Tel.: 0711-1657-252
at@handwerk-international.de

nach oben

zurück zur Startseite

Ihre Ansprechpartner

Ihr direkter Kontakt zum Beraterteam von Handwerk International:
Telefon:0711/1657-444
oder per E-Mail:
info@handwerk-international.de

Referenzen

Lesen Sie Erfahrungsberichte! Referenzen

Newsletter

Informieren Sie sich über die neuesten Entwicklungen im Auslandsgeschäft! Newsletterabo