Sprache: de | en

Wissenswert

News vom 18.04.17

Brexit: Das bedeutet der Austrittsantrag

Am 29. März leitete Theresa May den Austrittsprozess Großbritanniens aus der EU ein. Außenwirtschaftsexpertin Aline Theurer erläutert im Interview, welche Folgen dies für das Handwerk in Baden-Württemberg hat.

Es war ein historisches Datum: Der 29. März 2017 bedeutet für die Europäische Union und Großbritannien eine Zäsur. Offiziell leitete Premierministerin Theresa May den Austrittsprozess aus der EU gemäß Artikel 50 des Vertrags über die Europäische Union ein. Nach der vertraglich vorgesehenen zweijährigen Verhandlungsperiode ist mit dem Austritt für März 2019 zu rechnen. Noch ist einiges im Unklaren und die Folgen nicht endgültig sichtbar. Dennoch sind einige Tendenzen zu erkennen, deren Folgen auch für das Handwerk spürbar sind.

Video-Interview mit Außenwirtschaftsberaterin Aline Theurer

Aline Theurer, Außenwirtschaftsberaterin bei Handwerk International Baden-Württemberg, erläutert im Video-Interview die unmittelbaren und langfristigen Auswirkungen des Austritts der Briten aus der EU. Außerdem gibt sie Tipps, wie Handwerker trotzdem erfolgreich Aufträge in Großbritannien abwickeln können.

Video: Handwerkskammer Region Stuttgart

Aline Theurer
Außenwirtschaftsberaterin
Tel.: 0711-1657-252
at@handwerk-international.de


nach oben

zurück zur Startseite

Ihre Ansprechpartner

Ihr direkter Kontakt zum Beraterteam von Handwerk International:
Telefon:0711/1657-444
oder per E-Mail:
info@handwerk-international.de

Referenzen

Lesen Sie Erfahrungsberichte! Referenzen

Newsletter

Informieren Sie sich über die neuesten Entwicklungen im Auslandsgeschäft! Newsletterabo